Sonnenaufgang überm Sauerland Logo Sauerlandbahnen.de und .info
Impressum & Haftungsausschluss  |  Hinweise & Statistik  |  Links  |  Updateliste  |  Letztes Update: 30.03.2024
Strecke 2550
Startseite
Streckenbeschreibungen
Bahnhofsbeschreibungen
Fahrzeugbeschreibungen
Züge
Historische Dokumente
Streckenkarte
Auswärtsexkursionen
Copyright Gebrüder Zöllner

Strecke Aachen – Kassel (2550)

Abschnitt Wennemen – Bestwig

Unterschiedliche Eröffnungdaten weisen die Teilstücke Arnsberg – Meschede (18.12.1871) sowie Meschede – Bestwig (01.07.1872) auf. Der Abschnitt ist komplett zweigleisig vorhanden.

Die detaillierte Streckenstatistik finden sie auf der Webseite NRWbahnarchiv von Dipl. Ing. André Joost.

> Zum Abschnitt Neheim-Hüsten – Wennemen

  Km 211,997   Bahnhof Wennemen [EWMN]

So ging Eisenbahnfotografie in den Siebzigern: Während die Teilnehmer einer Sonderfahrt mit der Mescheder Bahnhofsköf 332 142 aus Schmallenberg in Wennemen auf die Weiterfahrt in die Kreisstadt warteten, fuhr 218 131 mit dem Eilzug 2643 von Aachen nach Braunschweig ohne Halt durch. Das war am 10. April 1976 so alltäglich, das nur drei Knipser im zeitgenössischen Style dafür eine Aufnahme "verschwendeten". Klaus Meschede war einer von ihnen, er behielt den Überblick und lichtete die Gesamtszenerie samt Modenschau für die Nachwelt ab:

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 211,997   Bahnhof Wennemen [EWMN]
        

  Km 211,997   Bahnhof Wennemen [EWMN]

Die ursprünglich mittlere und heuer letzte Weichenverbindung zwischen den beiden Hauptgleisen im Bahnhof Wennemen wurde in den Siebziger Jahren benötigt, um das später abgebaute Freiladegleis 5 auf der nördlichen Bahnhofsseite zu erreichen. Nach einer langen verkehrslosen Zeit nutzte man dann den Wechsel von 2007 bis November 2009, um nach dem Umsetzen via Gleis 7 aus der Holzladestelle (Gleis 8) mit Kyrill-Sturmholztransporten nach dem Zurückdrücken auf das Bestwiger Richtungsgleis direkt gen Westen auszufahren.

Nach nun weiteren zehn Jahren der Nichtnutzung wird die Verbindung momentan wieder benötigt. Da in der Holzverladung (jetzt Anschlussgleis der HLG Bebra) nun keine Umfahrmöglichkeit mehr besteht, müssen die aktuellen Borkenkäferholztransporte nun erst in zwei Zugteilen nach Bestwig fahren. Dort wird der Zug für die Fahrt gen Westen wieder zusammengebaut.

Einzig die nach dem Verbringen des ersten Zugteils von Bestwig zurückkehrende Lok nutzt nun den Wechsel, um wieder zur Holzverladestelle zu gelangen. Animiert vom Ingrid Peters-Lied "Komm doch mal rüber" blicken wir am 10. Juni 2021 der damaligen Stammlok der HLG Bebra 273 003 (Bild links) sowie rechts der Raildox 159 233 am 28.07.2023 beim "Rübermachen" –jeweils zum Sonnenuntergang– dokumentarisch hinterher. Die links gelegene Fläche des Freiladegleises ist schon seit Jahren durch Überbau mit Gewerbehallen einer anderen Nutzung zugeführt.

     
  >> Zurück zu Lokomotiven   >> Zurück zu Lokomotiven
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 212,905  Esig F 464 Wennemen

Recht umständlich ist das Prozedere, wenn ein in Wennemen beladener Käferholzzug das Ruhrtal abwärts verlassen will. So wird in zwei Zugteilen erst der Bahnhof Bestwig zwecks Vereinigung angefahren, bevor dann der dort komplett gebildete Vollzug in der Gegenrichtung meistens gen Hagen Gbf zum Umspannen angesteuert wird. Das passiert fast immer am späten Abend oder in der Nacht, sodass Bilder recht selten und nur im Sommer angefertigt werden können. Martin beobachtete am Abend des 31. Mai 2021 die Planlok 273 003 der HLG Bebra von der Brücke Caller Landstraße beim Umsetzen von der Ladestelle ins Ausfahrtgleis Richtung Meschede.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 212,905  Esig F 464 Wennemen

Von Zeit zu Zeit greifen auch die Ehefrauen der Autoren ins fotografische Geschehen ein. Im Januar 2023 tat das Martins bessere Hälfte innerhalb einer Woche gleich zweimal an derselben Stelle auf der Brücke der Caller Landstraße beim Einfahrtsignal F 464 in Wennemen.

Am 21. Januar kam dort 78 468 mit dem Sonderzug der Nostalgiezugreisen nach Winterberg und Schiebelok RVM 61 bei gerade noch geschlossener Schneedecke ums Eck (Bild links). Sieben Tage später konnte dort mit Restschnee die Hammer V 200 samt Heizlok 212 079 und Schneeexpress mit gleichem Zielbahnhof digitalisiert werden (Aufnahme rechts).

     
  >> Zurück zu Lokomotiven   >> Zurück zu Lokomotiven
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 213,1  Wennemen, Caller Landstraße

Flott ist 218 471 am Abend des 18. Juni 2020 bei Wennemen unterwegs, als sie mit dem Schienenprüfzug 1 (ex 720 101) von der Brücke der Caller Landstraße auf dem Kamerachip digitalisiert wurde. Die sechs Stunden Verspätung konnten jedoch trotzdem nicht mehr aufgeholt werden, sodass von Solingen kommend ohne Stichfahrt nach Egger-Rekostein direkt zum Tagesziel Kassel Hbf durchgefahren wurde.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 213,1  Wennemen, Caller Landstraße
      
  

  Km 213,2  Wennemen, Im Ruhrtal
        

  Km 213,3  Wennemen, Im Ruhrtal

Mit 2800 KW Leistung im Dieselbetrieb ist die sechsachsige, 123 Tonnen schwere EuroDual des Herstellers Stadler (vormals Vossloh) die derzeit stärkste im Oberen Ruhrtal eingesetzte Lok. Im E-Betrieb leistet sie 6150 KW. So können im Käferholzverkehr Richtung Hengersberg bei Deggendorf sagenhafte 2440 Tonnen die Olsberger Steigungsrampe hinaufbefördert werden (Baureihe 218 = 895 Tonnen).

Am 15. Januar 2021 ist aufgrund der Gesamtzuglänge von 695 Meter jedoch nur ein erster Zugteil mit 12 Snps-Wagen von Arnsberg zum Zugbildungsbahnhof Warburg abzufahren. Auf der Caller Landstraßenbrücke ist derweil ein LKW-Gespann der großen, in Wennemen ansässigen Tiefbaufirma Sauer & Sommer Richtung Wochenende unterwegs.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 213,3  Wennemen, Im Ruhrtal
        

  Km 213,3  Wennemen, Im Ruhrtal

Anfang April 2020 konnten die Züge an der Einfahrt Wennemen nach 30 Jahren nochmals mit Formsignal fotografiert werden. Signalisierte "G2" einst den Zügen von Holzminden in Scherfede die Einfahrt, lag es heuer jedoch nur zum Weitertransport als Exponat am Schmallenberger Radweg bereit. Am 04. April passierte 644 053 das gute Stück auf "HP 0" dann auch ohne Befehl Richtung Hagen, von oben schaute der Mond zu.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 213,4  Wennemen, Im Ruhrtal
      

  Km 214,2  Gut Stockhausen
    

  Km 214,3  Gut Stockhausen

Einen kurzen Sonnenspot konnte Klaus Meschede am 08. Mai 1977 ausnutzen, um 218 142 mit ihrem sehenswerten Eilzug Richtung Hagen fahrend am Gut Stockhausen im Bild festzuhalten.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 214,4  Naturschutzgebiet Ruhrtal
    

  Km 214,7  Naturschutzgebiet Ruhrtal
    

  Km 214,8  Naturschutzgebiet Ruhrtal
    

  Km 214,9  Naturschutzgebiet Ruhrtal

Am traumhaften 13. Januar 2008 wurde es mal Zeit den Nachwuchs in die Bedienung der Digiknipse einzuweisen, so durfte der damals 11-jährige Julian Papas Canon bedienen. Hier eines der doch vielversprechenden Ergebnisse, aufgenommen an der vom Sturm zerfetzten Eiche bei Stockhausen:

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 214,9  Naturschutzgebiet Ruhrtal
    

  Km 215,0  Meschede, Enste
    

  Km 215,6  Enste, Gemarkung "Alte Wiese"
  

  Km 215,7  Enste, Gemarkung "Alte Wiese"
  

  Km 215,9  Enste, Gemarkung "Alte Wiese"

Mit den Abgangsholzzügen aus Wennemen, die zum Zusammenbauen in zwei Teilen zuerst nach Bestwig gefahren werden ist es ein Kreuz. Die Beladung ist meistens schon am Nachmittag des zweiten Tages beendet, die Abfahrt noch bei Tageslicht zu erwischen ist aber reine Glückssache. Vor allem die Fa. Raildox kommt aus Fotografensicht nie so richtig "in die Puschen", wie auch am Abend des 28. Juli 2023, als 159 233 mit dem ersten Zugteil erst um 20.15 Uhr zur Ausfahrt umsetzte. Als eine der ganz wenigen Fotostellen zwischen Wennemen und Bestwig bietet sich die "Alte Wiese" bei Enste an, wo der Gigant im letzten Streiflicht und halbwegs "grünzeugfrei" dann doch noch auf den Chip wandern konnte.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 216,9  Meschede, Turmruine Laer
    

  Km 217,000  Meschede-Laer, Posten 217
    Posten 217 Meschede-Laer
Straße "Arnsberger-Strasse"
und Anrufschranke in km 217,317
Außerbetriebnahme: 19.12.1986
Status: abgerissen
Ersatz durch EBÜT 80-LzH-Hp⁄Fü Anlage

  Km 217,6  Meschede
  

  Km 217,800  Bahnhof Meschede, Stellwerk "Mw"
     Bahnhof Meschede Stellwerk "Mw"
Bauart: mechanisch
Außerbetriebnahme: 22.04.1986
Status: abgerissen
Ersatz durch DrS2 "Mf" neu

  Km 218,5  Meschede [EMSD]
    

  Km 218,600  Bahnhof Meschede, Stellwerk "Mf"
     Bahnhof Meschede Stellwerk "Mf"
Bauart: mechanisch
Außerbetriebnahme: 22.04.1986
Status: abgerissen
Ersatz durch DrS2 "Mf" neu

  Km 219,478  Meschede, Posten 219
   Posten 219 Meschede Kolpingstraße
Straße "Kolpingstraße"
und Anrufschranke "Birmecke" in km 220,007
Außerbetriebnahme: ?
Status: abgerissen
Ersatz durch EBÜT 80-Anlage

  Km 220,007  Meschede BÜ Birmecke
  

  Km 220,7  Heinrichsthal, In der Birmecke

Am Nachmittag des 09. November 1992 um kurz nach halb vier stand die Sonne bereits tief, als der artreine Silberlingzug E 3472 von Warburg nach Essen an der Brunnenwiese der Wassergewinnungsanlage Meschede bei Heinrichsthal vorbeikam. Schnurgerade führt die Obere Ruhrtalbahn in diesem Bereich von Wehrstapel mit 3 ½ Kilometer Länge auf Meschede zu. Die Ur-Citybahnlok 218 137 übernahm an diesem Tag die Traktion bis Hagen Hbf.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 220,8  Wehrstapel, In der Birmecke, Betonschwellenerprobungsabschnitt
    

  Km 221,0  Heinrichthal
  

  Km 221,6  Pilz Anst
  

  Km 221,8  Evsig Eversberg

Der Maifeiertag 2005 wurde bei bestem Wetter dazu genutzt, dem Eversberger Einfahrvorsignal noch schnell vor dem ersatzlosen Abbau im November des gleichen Jahres einen fotografischen Besuch abzustatten. Als Motivzug musste selbstverständlich der nur sonn- und feiertags verkehrende RE 29472 von Willingen nach Hagen mit 218 Bespannung in Form der 141 herhalten. Wie man anhand der offenen Kabelkanäle sieht, waren die Bauarbeiten für das neue Bestwiger SpDr S60 Stellwerk bereits angelaufen.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 222,180  Meschede-Wehrstapel, Posten 222
   Posten 222 Meschede-Wehrstapel
Straße "Im Westfeld"
Außerbetriebnahme: 12.12.1985
Status: abgerissen
Ersatz durch EBÜT80-Lz H⁄F-Hp Fü Anlage

  Km 222,3  Meschede-Wehrstapel

Am 24. April 1977 fand eine Dampflokabschiedstour für die Baureihe 44 mit der Lok 044 508 von Dortmund nach Brilon Stadt statt. Wegen des großen Publikumserfolges wurde die Fahrt zwei Wochen später, am 08.05. wiederholt. Diesmal war 044 434 das Zugpferd, welches Klaus Meschede mit seinem Anhang auf der Rückfahrt mit ein paar Sonnenstrahlen bei Wehrstapel kurz vor dem BÜ "Im Westfeld" bildlich festhalten konnte.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 222,3  Meschede-Wehrstapel

Eine Fotostelle im Wandel: 34 und 42 Jahre später sah es am gleichen Standpunkt bewuchs- und bebauungstechnisch deutlich voller aus. Während links 294 680 am 02. März 2011 mit dem an diesem Tag besonders langen Eggerzug FZT 54404 nach Schwerte vorbeirollt, ist rechts der neue Pesa Link III 633 107 als RE 4764 auf dem Weg von Kassel-Wilhelmshöhe nach Hagen Hbf (19.04.2019).

     
  >> Zurück zu Lokomotiven   >> Zurück zu Lokomotiven
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 222,5  Wehrstapel
  

  Km 222,952  Bahnhof Eversberg, Stellwerk "Evf"

Im Endeffekt lange warten hieß es am Morgen des 22. Oktober 2007 auf die Überführung einer Schienenverlegeeinheit von Duisburg Wedau nach Bestwig. Am Stellwerk Evf in Eversberg gab es gerade noch etwas Frontlicht für den DBV 88592, welcher schließlich mit +219´ doch noch vor die Linse fuhr.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 222,952  Bahnhof Eversberg, Stellwerk "Evf"
   Bahnhof Eversberg Stellwerk "Evf"
Bauart: mechanisch, Scheidt & Bachmann Bj. 1908
Außerbetriebnahme: 10.11.2005
Status: ohne Funktion vorhanden
Betriebsstelle ersatzlos entfallen

  Km 223,061  Bahnhof Eversberg [EEV]
    

  Km 223,600  Bahnhof Eversberg, Stellwerk "Evo"
     Bahnhof Eversberg Stellwerk "Evo"
Bauart: mechanisch, Scheidt & Bachmann Bj. 1908
Außerbetriebnahme: 10.11.2005
Status: in KW 46 ⁄ 2020 wegen Baufälligkeit abgerissen, Betriebsstelle ersatzlos entfallen

  Km 223,600  Bahnhof Eversberg, Stellwerk "Evo"

Anfang der neunziger Jahre gab es im Bahnhof Eversberg gütermäßig noch eine Menge zu tun. Die Schotterverladung der Cronenberger Steinindustrie sowie die Gießerei M. Busch am westlichen Bahnhofsende mit jeweils eigenen Anschlussgleisen waren gute Kunden, die meistens mehrmals am Tag bedient wurden. Entsprechend ausgelastet verlässt 218 143 am 08. Mai 1991 mit der Mittagsleistung nach Bestwig den Bahnhof und passiert dabei das östliche Stellwerk "Evo".

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 223,650  ex Bahnhof Eversberg, Bereich Stellwerk "Evo"
      

  Km 223,7  Eversberg Anschluss Westnetz
    

  Km 225,0  Velmede
  

  Km 225,1  Velmede, Evsig Einfahrt Eversberg

Am trüben 22. April 1991 stand der Fotograf am Ufer der Ruhr bei Velmede in Höhe des Einfahrvorsignals von Eversberg und beobachtete den Austausch der Propangasflaschen der Signalbeleuchtung. Im Einsatz war der unter anderem auch für das Sauerland zuständige Klv 96-0019, welcher als Skl 80504 von Bestwig nach Schwerte für die Arbeiten einen kurzen Halt einlegte.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 225,2  Velmede Kirche
  

  Km 225,471  Velmede, Posten 225
   Posten 225 Velmede
Straße "Kanalstraße"
Außerbetriebnahme: 17.04.1985
Status: abgerissen
Ersatz durch EBÜT80-LzH-HP ⁄ Fü-Anlage

  Km 225,7  Velmede, St. Andreas-Kirche
  

  Km 225,9  Velmede, Südstraße
    

  Km 226,0  Velmede, Südstraße
      

  Km 226,0  Velmede, Südstraße
  

  Km 226,2  Velmede, Südstraße
    

  Km 226,3  Velmede
    

  Km 226,472  Velmede, Südstraße, Einfahrtsignal A Bf Bestwig

Im Jahr 2004 war das Einfahrtsignal Bestwig aus Richtung Meschede noch für ein Jahr als Formsignal in Betrieb. Am 16. September konnte dort im letzten Abendlicht 628 520 als RE 29532 auf dem Weg von Winterberg nach Dortmund bildlich festgehalten werden.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,472  Velmede, Südstraße, Einfahrtsignal A Bf Bestwig

Neunzehn Jahre später ist der Bahndamm in diesem Bereich fast total zugewachsen, lediglich ein kurzes Stück am jetzigen Lichteinfahrtsignal lässt noch Platz für gut eine Triebwagenlänge. Am 26. Juli 2023 sollte dort aus den Ruhrwiesen heraus der Abgangsholzzug aus Wennemen, Ruhrtal abwärts fahrend aufgenommen werden. Beim Warten erschien quasi als Vorprogramm in der Abendsonne dieser Eiffage Stopfexpress für die Baustelle in Elleringhausen, der mit Tieffliegerbegleitung und Hp 2 zeigendem Esig zuerst auf den Chip wanderte (Bild links). Acht Minuten später hielt sich im entscheidenden Moment die obligatorische Wolke vom Dienst leider 20 Sekunden zu lange vor der Sonne auf, so konnte der IntEgro Albino 223 153 leider nur leicht abgeschattet von den beiden anwesenden Fotografen digitalisiert werden (Bild rechts). Links im Hintergrund ist jeweils noch das neue Signaldenkmal zu erkennen.

     
     >> Zurück zu Lokomotiven
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,472  Velmede, Südstraße, Einfahrtsignal A Bf Bestwig

Durch den Neubau einer Lagerhalle an der Bestwiger Ruhrstraße auf dem Planum eines Wanderweges musste die Fußgängerbrücke über die Ruhr zum sogenannten Sündenwäldchen 350 Meter flussabwärts nach Velmede verlegt werden. Samt neu ergänztem Mittelteil ließ sich das im August 2023 fertiggestellte Bauwerk am Nachmittag des 22.09. mit dem fast zweistündig verspäteten Müllertanzzug (Zug zweimal fehlgeleitet) nach Willingen und Zuglok 218 055 der Press auf dem Chip verpixeln. Wegen der baubedingt verlängerten Streckensperrung nach Brilon Wald (Signalarbeiten) endete diese Fahrt bereits in Bestwig. Die Kegeltourer wurden von dort mit fünf Reisebussen ins Upland weiterbefördert.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,6  Bestwig Westeinfahrt
  

  Km 226,7  Bestwig Westeinfahrt
  

  Km 226,7  Bestwig Westeinfahrt

Für die große Herbstferienbaustelle 2022 zwischen Marsberg und Scherfede wurden am Mittag des 28. September die neuen Schienen geliefert. 215 082 brachte die lange Samms-Wagenschlange von Hagen Gbf nach Bestwig zur Zwischenabstellung, hier in der Westeinfahrt des Zielbahnhofs aufgenommen.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,7  Bestwig Westeinfahrt

Im Jahr 2022 eine DB V 60 im Streckendienst zu erleben ist schon etwas ganz Besonderes. Am Morgen des 10. November durfte 362 582 sich sogar auf eine ganz weite Reise begeben, nämlich mit dem Dortmunder Gerätewagen bis nach Bestwig.

Das sollte selbstverständlich auch bildlich festgehalten werden, weswegen sich der Fotograf zeitig auf den kleinen Feldherrenhügel an der dortigen Westeinfahrt begab. Wie das natürlich so ist schien die Morgensonne, die jetzt überhaupt nicht zu gebrauchen war, latent von der falschen Seite herüber. Plan B direkt neben der Bundesstraße stehend, mit der Gefahr des Schattenwurfs durch vorbeifahrende LKWs und Busse, kam mit vollem Risiko zur Anwendung.

Bei der Einfahrt des Hilfz 31050 passte dann aber alles, sogar eine Sonnenlücke zwischen den eng stehenden Bäumen für fast das komplette Gespann konnte gefunden werden, wie diese Aufnahme zeigt.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  (Km 226,7)  Bestwig Ruhrtalradweg
    

  Km 226,7  Bestwig Westeinfahrt

Der 23. Oktober 1965 war ein herrlicher Herbsttag. Unter Volldampf verlässt 23 016 mit dem E 682 ⁄ 882 nach Hagen ⁄ Dortmund ihren Heimatbahnhof Bestwig. Am Bahnhofsschild an der Westausfahrt wartete Helmut Dahlhaus mit seinem Fotoapparat und löste passend aus.

        
        >> Zurück zu Lokomotiven

  Km 226,750  Bestwig Westeinfahrt
    

  Km 226,8  Bestwig Westeinfahrt

Nach Auflassen des Bahnhofs Eversberg Ende 2005 erfolgte die Bedienung der Anst Häger nur noch einmal am Tag in Sandwichtraktion von Bestwig aus über Meschede (Kopf machen), Häger Anst zum Ausgangspunkt zurück. Aufnahme der Rückfahrt in der Einfahrt Bestwig mit 294 382 und 383 am 24. April 2006.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,8  Bestwig Westeinfahrt
      

  Km 226,950  Bestwig BÜ Ruhrstraße

Wegen Kabelverlegearbeiten musste der Kanal an der Bestwiger Westeinfahrt im Sommer 2023 geöffnet werden. Dazu wurden sämtliche Bäume und Büsche in diesem Bereich entfernt, womit an dieser Stelle wieder Aufnahmen vom Bahnübergang Ruhrstraße aus möglich sind. So war der Plan dort am 15. Juli den ersten Teil eines Abgangszuges aus Wennemen, welcher im Bestwiger Gbf zum Vollzug zusammengebaut werden sollte, hier in der Abendsonne mit Seitenlicht aufzunehmen. Durch zweistündig verspätete Bereitstellung erschien die Stadler Eurodual 159 555 der Fa. Raildox erst in der Dämmerung gegen zehn nach Neun am Fotopunkt, ein Bild wurde aber trotzdem angefertigt. Auch die vorbeilaufenden Passanten schauten etwas verwundert dem wummernden Giganten hinterher.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,950  Bestwig BÜ Ruhrstraße
    

  Km 226,950  Bestwig BÜ Ruhrstraße

Anfang der achtziger Jahre war auch jenseits des BÜ Ruhrstrasse am Stellwerk "Bw" noch beleuchteter Bahnsteig. So passte auch im März 1984 der "Klingende Sauerländer" nach Münster mit seinen neun Schnellzugwagen komplett daran. Aufnahme in der Abendsonne beim Warten auf die Abfahrtszeit.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 226,950  Bahnhof Bestwig, Stellwerk "Bw"
   Bahnhof Bestwig Stellwerk "Bw"
Bauart: mechanisch, Scheidt & Bachmann Bj. 1912
Außerbetriebnahme: 12.11.2005
Status: ungenutzt vorhanden
Ersatz durch SpDrS60 "Bgf" neu

  Km 227,0  Bahnhof Bestwig [EBWG]
     Bahnhof Bestwig
eröffnet: 1873
Stationsmodernisierung: 2011
 

  Km 227,0  Bahnhof Bestwig [EBWG]

Eine Luftaufnahme aus dem Sommer 1960 gibt einen guten Überblick auf den Bahnhof Bestwig mit dem Bahnbetriebswerk im Mittelpunkt. Vorherrschend natürlich die Dampftraktion mit diversen zwischenabgestellten Maschinen, die in der Vergrößerung gut zu sehen sind:

    

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,200  Bahnhof Bestwig, Stellwerk "Bf"
   Bahnhof Bestwig Stellwerk "Bf"
Bauart: mechanisch, Scheidt & Bachmann Bj. 1919
Außerbetriebnahme: 25.11.2005
Status: abgerissen (18.-21.09.2007)
Ersatz durch SpDrS60 "Bgf" neu

  Km 227,200  Bahnhof Bestwig [EBWG]

Anfang Oktober 1978 in Bestwig: Pünktlich gegen 15.45 Uhr fährt der nur Samstags verkehrende Eto 3470 aus Winterberg in Form eines einzelnen 798 am Stellwerk "Bf" vorbei nach Gleis 3 an den Bahnsteig. Im Güterbahnhof und Bw herrscht Wochenendruhe, als Klaus Meschede auf den Auslöser drückt.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,200  Bahnhof Bestwig, Stellwerk "Bgf"
   Bahnhof Bestwig Stellwerk "Bgf"
Bauart: SpDrS60, altbrauchbar aus Bf Siegburg übernommen
Inbetriebnahme: 11.11.2005
Status: in Betrieb, ergänzt durch ESTW-A
(Strecke 2854), in Betrieb ab 25.11.2013

  Km 227,200  Bahnhof Bestwig [EBWG]

Im Jahr 1950 richtete die damalige Deutsche Bundesbahn erste Buslinien im Sauerland ein. Die Busfahrergestellung erfolgte durch das Bw Bestwig, wobei es ab 1956 zur Gründung einer eigenständigen "K-Gruppe" mit Fahrzeugwerkstatt und Disposition kam. Am Bahnhofsvorplatz trafen immer diverse Linien aufeinander, wie dieses Bild von Bernhard Schaksmeier, wohl in den sechziger Jahren aufgenommen, zeigt:

    

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,200  Bahnhof Bestwig [EBWG]

In der Nachmittagssonne des 21. September 1992 steht der Fotograf am Stellwerk Bf in Bestwig und beobachtet die Abfahrt des Ng 64866 nach Hagen Vorhalle mit der Kamera. An diesem Montag ist die vorletzte altrote 216 des Bw Kassel, die 137 für diesen Dienst eingeteilt.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,2 – 227,5  Bahnhof Bestwig [EBWG]

Ein seltenes Zusammentreffen zweier gelber Tfz der BR 212 von DB Bahnbau ergab sich am Mittag des 18. Dezembers 2022 in Bestwig. Während 212 306 neben der Briloner Schneeschleuder in Gleis 5 Sonntagsruhe hielt, sollte ihre Schwester 097 zwei Transporteinheiten mit Altschienen nach Hagen Gbf überführen.

Tobias Pöttgen behielt den nötigen Überblick und konnte beide Maschinen während des Umsetzens nebeneinander aufnehmen (Bild links). Der zweite Fotograf hatte auf der Fußgängerbrücke im Pbf Stellung bezogen und fertigte ein Bild bei der Abfahrt an. Hier schön zu erkennen, wie sich die Langschienen auf den Wagen durch Biegung dem gefahrenen Streckenverlauf anpassen (Aufnahme rechts).

     
  >> Zurück zu Lokomotiven   >> Zurück zu Lokomotiven
(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,2  Bahnhof Bestwig [EBWG]

Nach langer Zeit konnte mal wieder volles Haus im Bestwiger Gbf am Morgen des 17.November 2023 vermeldet werden. Bei dunstigem Novemberwetter setzte sich die Sonne hier leider bis zum Nachmittag nicht durch. Trotzdem wurde von der wohl einmaligen Paradenkonstellation diese Aufnahme angefertigt, mit den beteiligten Fahrzeugen von links nach rechts: Northrail 248 048 "Jelly"; Schneeschleuder 40-80-947 5 197-6; 644 018 in Winterabstellung; zwischengeparkter Schwellenzug; 632 105 mit 633 116 als RE 10756 nach Dortmund; 633 106 in Lauerstellung für RE 10758 sowie Winterlok 218 477.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,200  Bahnhof Bestwig [EBWG]
  

  Km 227,200  Bw Bestwig

Am 17. Juni 1972 standen auf den Außenständen vor der Lokleitung des Bw Bestwig die beiden Eckeseyer 218 139 und die Vorserienmaschine 218 004 einträchtig nebeneinander. Bild von der Zuwegung aus.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,250  Bw Bestwig
      

  Km 227,250  Bw Bestwig

Am 24. Juli 1983 wurde auf dem Gelände des zwischenzeitlich aufgelösten Bw Bestwig eine Fahrzeugparade organisiert. Vom alten Wasserturm aus beobachtete Bernhard Schaksmeier die Aufbauarbeiten mit der Kamera:

    

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,250  Bw Bestwig

Als die Bestwiger Tankanlage noch im ehemaligen Bw in Gleis 38 angesiedelt war, errichtete DB Regio dort unter dem Wasserturm auch eine einfache, kleine Fahrzeugwaschanlage. Nachteilig war allerdings die Lage nur eine Triebwagenlänge vor dem Prellbock, konnte doch so immer nur ein einzelner Tw behandelt werden. Gegen Mittag des 27. Oktober 2005 holte sich 648 115 eine Ganzkörperdusche ab. Nach dem Neubau der Tankstelle auf der anderen Bahnhofsseite in Gleis 11 erfolgte auch die Verlegung der Waschanlage nach Gleis 19.

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,420  Bahnhof Bestwig, Stellwerk "Bm"
   Bahnhof Bestwig Stellwerk "Bm"
Bauart: mechanisch
Außerbetriebnahme: Mitte der 70er Jahre
Status: abgerissen
Bereich auf Handweichen umgerüstet bzw. stillgelegt

  Km 227,480  Bestwig Gbf, Zwischensignal ZU 2

Am 25. Februar 2024 wollte sich mittags ganz unbemerkt ein feines Löckchen, namens "Amazing Amelie" aka 291 034 der Fa. Railsystems durchs Diemel- und Obere Ruhrtal westwärts schleichen, kam aber am wachsamen Kameraauge der "NSF" Nuttlar Spezial Forces nicht unfotografiert vorbei. Nach einem ersten Bild an der Bestwiger Einfahrt konnte dank knapp zehnminütigem Zwangstop am Zwischensignal ZU 2 (Abstand auf RE 10760 abwarten) flotten Schrittes sogar noch diese Sonnenaufnahme abgegriffen werden.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,5  Bahnhof Bestwig Gbf [EBWG]

Nach der Umsetzung der Tw-Waschanlage aus Gleis 38 auf die andere Bahnhofsseite nach Gleis 19 konnten ab Frühjahr 2008 die Triebwagenwaschaktionen weitergehen. Nun war die Behandlung von fast drei Fahrzeugen am Stück möglich. Am Vormittag des 03. März wird 648 101 gerade im ersten Gang mit chemischem Reinigungsmittel bearbeitet. Auf der Rückfahrt durch die Bürsten erfolgt dann die finale Endabspülung.

    
    >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,5  Bahnhof Bestwig Gbf [EBWG]
    

  Km 227,5  Bahnhof Bestwig Gbf [EBWG]

Von der Anfang Oktober 2022 von Bestwig im Bauzugdienst aus eingesetzten, gelben 212 306 der Bahnbaugruppe –früher vom Bw Hagen-Eck aus oft hier im Einsatz– ergab sich gegen Mittag des 03.10. nochmals die Möglichkeit in der Abstellung eine gut ausgeleuchtete Sonnenaufnahme anzufertigen. Hier das bildliche Ergebnis:

         >> Zurück zu Lokomotiven

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

  Km 227,850  Bahnhof Bestwig Gbf [EBWG]
  

  Km 227,9  Bahnhof Bestwig, ex Anschluss OPD Dortmund
  

> Zum Abschnitt Bestwig – Brilon Wald

> Zum Seitenanfang